Toğrul Gönden

Togrul Gönden studierte Architektur an der TU Berlin und der Universidad de Sevilla. Während des Studiums arbeitete er zwischen 2000 und 2004 im familiengeführten Bauunternehmen in Berlin. Anschliessend folgte er der Einladung seines Professors und beriet Kommunen in der Ausschreibung und Verwirklichung von PPP-Projekten bei der PSPC GmbH. In dieser Tätigkeit verfasste er 2005 zusammen mit seinen Kollegen einen Leitfaden zur output-spezifischen Ausschreibung von PPP-Projekten für das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Zwischen 2006 und 2012 bekleidete Togrul Gönden verschiedene Positionen bei JLL in Berlin, München, Istanbul und Moskau im Bereich Property und Asset Management. In seiner letzten Station bei JLL war er als National Director verantwortlich für diesen Bereich in Russland. 2013 übernahm er für Cushman & Wakefield die Geschäftsführung in der Türkei, die er bis Ende 2018 inne hielt. Togrul Gönden ist seit 2008 Mitglied des RICS und war zwischen 2009 und 2014 aktives Mitglied bei ULI Young Leaders in Russland und der Türkei.